Was ist nur mit mir los? 2014 ist das Jahr, in dem ich vermutlich so wenig wie noch nie spielte. Und ich fühle mich damit besser denn je. Liegt es am zunehmenden Alter? Daran, dass ich mich beruflich in andere Richtungen entwickle? Oder ist die permanenten Reizüberflutung schuld, der man als “Journalist” ohnehin verstärkt ausgesetzt ist? Diese Zeilen sind auf jeden Fall eines nicht: ein Abgesang.

Angst, Terror, Monster, Gänstehaut, Zombies – Horrorspiele scheinen gerade wieder recht beliebt zu sein. Grund genug, um im 15. Polycast etwas über gruselige Vertreter der letzten Zeit zu quatschen.

Im Rahmen des 14. Internationalen Literaturfestivals Berlin widmete sich eine Veranstaltungsreihe den Wechselwirkungen von Games und Literatur. Lara und Sven sprechen über die durchaus spannenden Hintergründe.

Spiele mit Anspruch, Tiefgang, Emotionen? Das zeichnen “erwachsene Spiele” aus? Oder was genau erwartet die etwas ältere Gamer-Generation überhaupt?

Lara berichtet, was sie auf der gamescom 2014 erlebte. Und zum Jubiläum, unser Polygamia.de Polycast hat schließlich die #11 geschafft, gibt’s sogar etwas zu gewinnen. Super! Oder?