0

Polycast #13: New Level – Computerspiele und Literatur

Geschrieben von Sven

Games sind seit ihrer Geburt eng mit anderen Medienformen verbunden. Von frühen Textadventures über Verfilmungen bis hin zu Comics zum Spiel gibt es transmediale Spielformen und gegenseitiges Beeinflussen.

Im Rahmen des 14. Internationalen Literaturfestivals Berlin widmete sich eine Veranstaltungsreihe den Wechselwirkungen von Games und Literatur. Zahlreiche Autoren wurden gebeten, sich mit dem Medium Games auseinanderzusetzen und einen Blick von innen und außen zu werfen.

Eine lockere Runde.
Eine lockere Runde.

Lara hat sich diese Veranstaltungen angeschaut und versucht „kurz“ zum umreißen, wie das abgelaufen ist und was das alles soll. Sven musste sich all das anhören, aber: Was vielleicht etwas trocken klingen mag, entpuppte sich als spannende Sache. Denn verrückte Spielideen hinterfragen durchaus die gesamte Branche.

Shownotes

Das Buch zur Veranstaltung.

  • Ihr wollt mehr erfahren? Vielleicht kommt ihr sogar aus Berlin? Dann blättert im offiziellen Programmheft zum 14. Internationalen Literaturfestival. Ein paar Veranstaltungen finden noch bis zum 20. September 2014 statt.
  • Das erwähnte Spiel Bedlam besitzt übrigens eine eigene Webseite. Mehr zu den Hintergründen gibt’s hier.
  • Ihr könnt nach wie vor nicht glauben, dass Spiele gut für euer Gehirn sind? Schockierend, nicht wahr? Lest hierzu mehr.
  • Das besprochene Buch “New Level – Das ideale Computerspiel” dürft ihr bei Amazon kaufen. Ja, der Preis von 18 Euro ist korrekt.

Über Sven

Sven Wernicke ist Gründer von Polygamia.de. Geboren Ende der 1970er Jahre in Halle/Saale (damalige DDR), begann der erste Kontakt mit Computer- und Videospielen kurz nach der Wende....[weiterlesen]

Veröffentlicht am 17. September 2014

Kommentar schreiben