0

Polycast #18: Taken 3, John Wick & Co. – Alte Säcke mucken auf!

Geschrieben von Andreas

Und da ist er wieder. Der olle Liam Neeson, mittlerweile Anfang 60, holt in “Taken 3” wieder die Knarre raus und zeigt den bösen Russen, wo es lang geht. Der Plot an sich ist so altbacken, dass der Film eigentlich schon wieder gut sein könnte. Doch leider ist er das nicht – meint zumindest Andreas. Stattdessen sollten wir uns alle lieber anschauen, wie Keanu Reeves in “John Wick” in den Herbst seiner Action-Karriere eintritt. Geht übrigens auch gegen die Russen.

Die beiden Hollywoodstars sind nur Beispiele für einen aktuellen Trend. Egal ob Sly, Arnie oder eben Neeson. Im gesetzten Alter wollen es die Frührentner nochmal wissen und teilen ordentlich aus. Demnächst sogar Sean Penn in “The Gunman”. Kann das gutgehen? Lara und Andreas machen sich in unserem neuesten Podcast ihre Gedanken.

Timecodes

00:01:00 Tak3n: Alles endet (hoffentlich) hier und Liam Neeson als nüchterner, bodenständiger Action-Held
00:18:26 John Wick: Keanu Reeves ist ja schon über 50! | John Wick ist der Max Payne Film, den wir uns wünschen
00:29:55 Tom Cruise und Jack Reacher: Das geht nicht zusammen |  Wo bleibt das French Connection von heute? | Amoralität als Basis für Actionfilme
00:38:08 Rückblick auf Film noir | Schlechte One-Liner: Das Vermächtnis der 80er | Die Lethal Weapon Reihe und die Anpassung an den Massengeschmack
00:44:40 Luc Besson ist überall! | Schindler’s Kill List | Jason Statham und Vin Diesel | Wie wird es wohl bei Will Smith werden?
00:58:45 Stallone und Arnie werden zur Karikatur ihrer Selbst
01:00:50 Action Filme und Sozialkritik

Danke an pan:core für den Jingle.

Über Andreas

Andreas Müller wurde 1968 in Mainz geboren. Schon früh faszinierten ihn die visuellen Medien des 20. Jahrhunderts, nichtsahnend, dass er später einen Film wie Seven zu seinem Lieblingsfilm erheben würde....[weiterlesen]

Veröffentlicht am 8. Januar 2015

Kommentar schreiben