2

Polycast #60: Prey

Geschrieben von Lara
Polycast #60: Prey

Mit „Prey“ legt Bethesda weder Nachfolger noch Reboot des ursprünglichen Spiels ab sondern präsentiert einen eigenständigen Sciece Fiction Thriller. Zum 60. Polycast machen wir die Dragonball Fusion mit unseren Freund*Innen von Polyneux: Don und Lara erzählen euch, ob es eine gute Entscheidung von Bethesda war, doch keinen Shooter aus „Prey“ zu machen.

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Magst du ihn teilen?
Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on LinkedIn

Über Lara

Lara wurde in den 1980er Jahren geboren und entdeckte ihre Gaming-Leidenschaft schon früh als kleine Stöpseline. Schuld daran hat ihre Großmutter, die ihr zu Weihnachten 1991 einen GameBoy schenkte...[weiterlesen]

Veröffentlicht am 31. Mai 2017

2 Kommentare zu “Polycast #60: Prey

  1. Schöner Talk! Ich bin da ja ganz bei Don: Bomben-Spiel. Lara hat mit ihren nüchternen Relativierungen ja oft recht (nicht alle Elemente des Spiels sind perfekt), aber am Ende ist ein gutes Spiel einfach mehr als die Summe seiner Einzelteile. Um exzelent zu unterhalten, muss nicht alles perfekt oder mega-innovativ sein…

    • Lara schrieb am :

      Danke für deinen Kommentar!

      Ich stimme dir zu, in Sachen Summe der Einzelteile, so ging’s mir mit Horizon Zero Dawn. Für mich war Prey aber einfach nicht ganz so großartig. Aber es ist wie im Podcast gesagt ein gutes Spiel. Ich lege eben immer viel Wert auf eine gute Story und die war bei Prey leider nur mittelmäßig.

Kommentar schreiben