Polycast #65: Spider-Man Homecoming

9. Juli 2017

Und da ist er wieder. In “Spider-Man: Homecoming” schlüpft Newcomer Tom Holland in die Titelrolle des schlagfertigen Netzschwingers und stürzt sich an der Seite von Robert Downey Jr. alias Tony Stark alias Iron Man in das bunte Marvel–Cinematic-Universe. Ihr Gegenspieler ist kein Geringerer als Ex-“Batman”-Darsteller Michael Keaton als “Vulture”.

Aber war das alles überhaupt nötig? Schließlich sind erst ein paar Jahre seit dem letzten Reboot mit “Amazing Spider-Man” Andrew Garfield vergangen. Andreas und Lara fragen sich, ob die Filmstudios nur abkassieren wollen, ob Tom Holland der neue Marty McFly ist und ob mit großer Macht immer große Verantwortung kommt. Ab 13. 07. im Kino.

UPDATE: Im Podcast spekulieren wir über ein Einspielergebnis von rund 100 Millionen Dollar am ersten Wochenende. Mittlerweile sind die ersten Zahlen raus und liegen bei ca. 117 Millionen Dollar. Damit hat der Film die Erwartungen der produzierenden Filmstudios und aller Experten weit übertroffen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.