0

Polycast #38: Suicide Squad

Geschrieben von Andreas

DC hatte bisher wenig Glück mit ihren Superheldenverfilmungen. “Man of Steel” und “Dawn of Justice” kamen zwar mit viel Mediengetöse in die Kinos, aber sie konnten weder Fans noch Kritiker überzeugen. Bei “Suicide Squad” stimmt zumindest das Einspielergebnis.

Der Film läuft nun schon seit einigen Wochen in den Kinos und spaltet die Zuschauer. Andreas hat ihn sich angesehen, Lara ist neugierig. Für sie war der Animationsfilm “Batman: Assault on Arkham” der bisher beste “Suicide Squad”-Film. Ob David Ayers Werk da mithalten kann?

Update: Ein Artikel auf hollywoodreporter.com über die problematische Entstehungsgeschichte des Films: http://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/suicide-squads-secret-drama-rushed-916693

“Suicide Squad” läuft seit dem 18. August 2016 in deutschen Lichtspielhäusern.

Über Andreas

Andreas Müller wurde 1968 in Mainz geboren. Schon früh faszinierten ihn die visuellen Medien des 20. Jahrhunderts, nichtsahnend, dass er später einen Film wie Seven zu seinem Lieblingsfilm erheben würde....[weiterlesen]

Veröffentlicht am 30. August 2016

Kommentar schreiben