7

Polycast 34: Star Trek Beyond – Jenseits von was?

Geschrieben von Andreas

Will das denn gar nicht aufhören? Mit “Star Trek Beyond” startet am 21.07.2016 der mittlerweile 13. Kinofilm um die Crew des Raumschiffs Enterprise in unseren Kinos. J. J. Abrams produziert nur noch und an seiner Stelle hat Justin Lin auf dem Regiestuhl Platz genommen.

Der Macher der “Fast & Furious”-Reihe drückt ordentlich aufs Gaspedal (Hahaha!). Ob das der altehrwürdigen Reihe gut getan hat? Lara und Andreas sind skeptisch.

Über Andreas

Andreas Müller wurde 1968 in Mainz geboren. Schon früh faszinierten ihn die visuellen Medien des 20. Jahrhunderts, nichtsahnend, dass er später einen Film wie Seven zu seinem Lieblingsfilm erheben würde....[weiterlesen]

Veröffentlicht am 21. Juli 2016

7 Kommentare zu “Polycast 34: Star Trek Beyond – Jenseits von was?

  1. Axel schrieb am :

    Warum diese Angst vor Spoiler? Wer das Machwerk nicht gesehen hat, wird sich keine Podcasts dazu anhören. In zukünftigen Filmbesprechungen einfach heftig rumspoilern, denn nur so kommt eine gute Besprechung bei rum. Ansonsten: Der Film ist genauso wie die anderen Reboot Filme einfach nur fürchterlich! Wer wirklich GUTES Old-School-Trek sehen will, guckt sich New Voyages an: https://m.youtube.com/playlist?list=PL5h4ur_aSq8NxKIK0TWk6puXu4E1RjT8y
    Hier am besten chronologisch rückwärts schauen. Da sieht man wirkliche Liebe zu Star Trek.

    Dass Simon Pegg ein ach so großer Fan sein soll, halte ich für Marketing Bla Bla. Denn sonst würde man mehr machen als alte Filme zu kopieren.

    • Was bin ich froh, dass ich nicht gestern stehen geblieben bin. Ich finde die neuen Filme einfach richtig gut. Bei den alten war 8 richtig klasse und 9 und 10 waren einfach nur Katastrophen, mit die schlechtesten Sci-Fi Filme aller Zeiten.

      Ich mochte von den alten Teilen 8, 7, 6, 2 und 4. Und wenn wir ehrlich sind, die restlichen waren eigentlich ziemlich mies. Habe mich gerade vor ein paar Wochen noch mal durch mein DVD Boxset gearbeitet. Bei den ersten fünf Filmen bin ich vor Langeweile fast eingeschlafen und habe nebenher gesurft, okay, liegt zum Teil auch daran, dass ich sie alle 1000 Mal gesehen habe. Aber so etwas will ich heute in einem neuen Film einfach nicht mehr.

      Und Filme sind keine Serien!
      Davon ab handelt es sich um Sci-Fi, um pure Unterhaltung, und das können die neuen Filme in Perfektion.
      Und man komme mir nicht mit Logiklöchern, es ist Sci-Fi, da ist das meiste blödsinn.

      Und was Spoilern angeht, der Podcast erscheint direkt zum Filmstart, natürlich sollte man da nicht so viel spoilern!

      • Lara schrieb am :

        wenn Science Fiction pure Unterhaltung sind, frage ich mich wie 2001: A Space Odyssee zum bekanntesten, meist geschätzten, meist beachteten und meist zitierten Science Fiction Film aller Zeiten bis heut werden konnte.
        Und das meiste ist Blödsinn?
        Du hast eine sehr seltsame Auffassung von Science Fiction.

      • Ernstzunehmende SF-Filme finden sich in den letzten Jahren leider viel zu selten, wie. z. B. Moon oder Ex Machina. Das Meiste ist leider ziemlich seichte Kinounterhaltung

      • @Lara

        Äh, du bemerkst das Paradoxon in deinem Post? Und du weißt, was der Begriff “Fiction” übersetzt bedeutet? Und dir ist auch klar, dass die Handlung in 2001 so absolut nicht real ist?

  2. Axel schrieb am :

    Bitte? 90% der Handlung in 2001 ist absolut real. Denn die Frage, was passiert wenn Computer sich selbst programmieren und somit ein “Bewusstsein” bekommen wird gerade in der Forschung durchaus verhandelt. Auch die Frage wie Menschen auf langen Reisen ins All leben sollen ist etwas, wo seit Jahrzehnten dran geforscht wird.

  3. Lars Krüger schrieb am :

    2023 soll es genug Speicher (und Rechner mit entsprechender Leistung) geben, um das Gehirn eines Menschen komplett zu imitieren. Aber das nur mal am Rande.
    Ich selber war schon immer begeistert von Star Trek. Aber gerade bei den neuen Filmen ist es eben wirklich gut gelungen, es für “uns Alte” interessant zu machen, aber gerade auch viele andere zu begeistern ,die vorher damit gar nichts anfangen konnten! (Sehe ich auch selber in der Familie)
    Aber es ist natürlich trotz alledem eine “Glaubensfrage”….

Kommentar zu Spiritogre schreiben

Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.