0

Polycast #160: Wolfenstein Youngblood

Geschrieben von Andreas

Der First-Person-Shooter “Wolfenstein Youngblood” von Machine Games und den Arkane Studios spaltet die Gemüter: die einen meckern über die weiblichen Hauptfiguren, die anderen jammern über die Koop-Spielmechanik und wittern schon die Geburt eines neuen Loot-Shooters. Besonders in Deutschland ist die Veröffentlichung aber noch aus einem anderem Grund brisant, denn erstmals darf hierzulande die internationale Version mit verfassungsfeindlichen Symbolen legal erworben werden. Möglich macht dies die Sozialadäquanzklausel, die seit letztem Jahr auch auf Videospiele angewandt wird und die Darstellung von Hakenkreuzen im künstlerischen Kontext erlaubt.

Mit anderen Worten: Wolfenstein Youngblood sorgt für reichlich Gesprächsstoff. Aus diesem Grund haben sich Lara und Andreas das Wolfenstein-Fangirl Mari eingeladen, der Wolfenstein 3D praktisch in die Wiege gelegt wurde.

Links

Über Andreas

Andreas Müller wurde 1968 in Mainz geboren. Schon früh faszinierten ihn die visuellen Medien des 20. Jahrhunderts, nichtsahnend, dass er später einen Film wie Seven zu seinem Lieblingsfilm erheben würde....[weiterlesen]

Veröffentlicht am 10. August 2019

Kommentar schreiben