14

Keine Werbung: Verlosung einer PlayStation

Geschrieben von Sven

Hallo Zielgruppe! Wie der Zufall es will, flossen keine Werbeeinnahmen in den Geldspeicher von Polygamia. Also dachte ich mir so: “Hey, warum nicht einfach das Geld vom Flaschen sammeln nehmen und ein Eichhörnchen kaufen?” Hm, ja, prinzipiell sinnvoll und gut, aber sind wir mal ehrlich: Wirklich cool spielen kann man mit einem Eichhörnchen nicht, also entschied ich mich kurzerhand doch für eine PlayStation. Diese PS soll einem oder einer von euch gehören, jawohl. Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach:


01. Diesen Artikel nicht bei Facebook liken.
02. Den Link zu diesem Artikel nicht bei Twitter verbreiten.
03. Keinen Blogpost verfassen, in dem auf diesen Artikel verlinkt wird.
04. Schickt uns postalisch eine Ansichtskarte aus/vom eurem Wohnort.
05. Einsendeschluss: 15. April 2014 (Poststempel)

Update: Der Gewinner steht fest. Peter O. bekommt mit seiner Kölle-Karte eine PlayStation! Mit 10 Spielen. Na, wer von euch ist neidisch?


Über Kommentare würden wir uns natürlich trotzdem freuen. Und wenn ihr dieses Gewinnspiel bei Facebook oder Twitter teilen wollt – hey, why not?!

Teilnehmen darf nur, wer mindestens 18 Jahre alt ist, einen Wohnsitz in Deutschland hat, Spaß versteht und Esel mag. Bitte hinterlasst auf der Postkarte eine gültige E-Mail-Adresse, damit wir mit euch im Gewinnfall in Kontakt treten können. Es entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Da es keine neuen PlayStation-Konsolen mehr regulär zu kaufen gibt, erhält der Gewinner eine gebrauchte – übrigens garantiert! Vielleicht ist sie versifft, vielleicht aber auch in einem guten Zustand. No Risk, no Playsi.

Wir weisen jegliche Plagiatsvorwürfe von uns. Wir sind schließlich die Erfinder von Superlevel.

Über Sven

Sven Wernicke ist Gründer von Polygamia.de. Geboren Ende der 1970er Jahre in Halle/Saale (damalige DDR), begann der erste Kontakt mit Computer- und Videospielen kurz nach der Wende....[weiterlesen]

Veröffentlicht am 5. April 2014

14 Kommentare zu “Keine Werbung: Verlosung einer PlayStation

    • Jein. Ich erwarte sie in meinem Briefkasten – ob frankiert oder nicht, das ist nicht wichtig. Aber auf keinen Fall klingeln oder versuchen, mit mir zu sprechen.

      • Das sind zwei völlig verschiedene Prozesse. Am besten, vorher die Postkarte von deinem Wohnort in den Briefkasten werfen. Und dann klingeln, dieses Gewinnspiel NICHT erwähnen und nach dem Wasserkocher fragen. Das dürfte gehen.

      • Hamrath schrieb am :

        Die erste Regel des Gewinnspiels: Rede nicht über das Gewinnspiel!

      • Sobald du etwas sagst, war’s das! Und ich prüfe es nach! Sobald jemand von dir erfahren hat, dass du an dem Gewinnspiel teilnimmst, schließt dich das von der Teilnahme aus.

  1. Lars schrieb am :

    Hab zwar auch noch eine, aber ich überlege es mir mal. (Gibt es Postkarten überhaupt noch??? :- ) )
    Muß ich doch mal nachforschen…

Kommentar schreiben