0

Polycast #106: A Way Out

Geschrieben von Andreas
Polycast #106: A Way Out

Das Gangster-Abenteuer „A Way Out“ vom schwedischen Indiestudio Hazelight ist eine der großen Überraschungen des Frühjahrs. Der ehemalige Filmregisseur Josef Fares, der auch schon beim melancholischen Indie-Hit „Brothers“ seine Finger im Spiel hatte, macht eine 180 Grad Wendung und inszeniert ein packendes Koop-only Abenteuer, dass sich reichlich an Thrillern der 60er und 70er Jahre orientiert und das Comeback des Spliutscreens feiert.

Andreas und Lara sind begeistert, auch wenn es ein paar große Kritikpunkte gibt. Welche das sind klärt der Podcast.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Magst du ihn teilen?
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Share on Google+
Google+
Share on LinkedIn
Linkedin

Über Andreas

Andreas Müller wurde 1968 in Mainz geboren. Schon früh faszinierten ihn die visuellen Medien des 20. Jahrhunderts, nichtsahnend, dass er später einen Film wie Seven zu seinem Lieblingsfilm erheben würde....[weiterlesen]

Veröffentlicht am 6. April 2018

Kommentar schreiben