4

German Truck Fake-Simulator

Geschrieben von Sven
German Truck Fake-Simulator

Man kann über die Simulatoren von Rondomedia, Astragon und UIG sagen, was man möchte, aber hin und wieder sind einige wirklich interessante Spielideen dabei. Die vom „German Truck Simulator“ zum Beispiel finde ich in der Theorie wirklich gut. Die Praxis dagegen…nun, die missfällt mir.

Mittlerweile bin ich mit meinem Truck von Nürnberg über Hannover bis nach Kiel gefahren, habe Tomaten von Rostock nach Bremen gebracht, für Stau auf der A45 Richtung Dortmund gesorgt und auch mal in Leipzig und Dresden vorbei geschaut. Allein das Transportieren von Gütern von A nach B dauert locker mal eine Stunde, schließlich ist Deutschland groß. Innerhalb dieser reellen Zeit vergeht im „German Truck Simulator“ gerne mal ein halber Tag und ihr legt ohne weiteres 700-800km zurück. Aber Echtzeit wäre ja sowieso zu viel des Guten gewesen. Das ist auch nichts, was mich wirklich stört, im Grunde funktioniert das Konzept rund um das Managen eines Fuhrunternehmens. Aber: Waren die Entwickler von SCSSoft überhaupt mal bei uns oder haben sie Deutschland nur ergoogelt und ihrer romantisierten Fantasie freien Lauf gelassen? Denn so wie im „German Truck Simulator“ sieht es hier nicht wirklich aus.

Seltsame Benzin-Beschreibungen. Und Super(?) ist auch ganz schön teuer!

Es ist absolut unrealistisch, dass ich von Nürnberg nach Hamburg fast nur durch schöne Wald- und Wiesenlandschaften mit 60km/h rase, von Dörfern, Kleinstädten oder hässlichen Industriegebieten absolut keine Spur. Stattdessen erwarten mich knuffige Tankstellen mitten im Wald, die sogar englische Benzinpreise angeben. Wie nett. Wie blöd. Witzig ist ebenfalls, dass ich mitten in der Pampa auf einer Landstraße plötzlich ein Straßenschild sehe, auf dem die Richtung von Hannover und Erfurt angegeben wird. Sorry, aber locker 500km von den Orten entfernt würde sowas nie auf deutschen Straßen zu finden sein. Auf Autobahnen schon, aber auf kleinen Waldpisten?

Nicht einmal alle Autobahnen (wo ist die A14?) haben den Weg ins Spiel geschafft. Obwohl es in Deutschland gar nicht mal so viele von diesen gibt. Stattdessen serviert uns SCSSoft eine Ultra-Light-Version des 231.000km langen Straßennetzes der Bundesrepublik. Klar, eine 1:1-Umsetzung hätte niemand erwartet, aber durchaus etwas mehr Liebe zum Detail. Vor allem habe ich das Gefühl, dass die Bundesrepublik eigentlich winzig ausgefallen ist und überall nur Bäume und gelegentlich mal Windräder stehen. Wo wohnen die 80 Millionen Menschen, von denen einige Hundert mit ihren Autos rumfahren? In den 18, angeblich detailgetreu nachgebildeten, Städten, die es in den „German Truck Simulator“ geschafft haben? Wohl kaum, Bremen zum Beispiel wirkt eher wie ein mickriges Provinznest mit drei Kreuzungen und ein paar Ampeln. Und der Großraum Berlin hinterlässt den Eindruck, als hätte eine Seuche die gesamten Einwohner dahin gerafft. „German Endzeit Simulator“? Dazu würde ganz gut passen, dass das gesamte Szenario sehr steril anmutet. Sonnenblumenfelder sind ja schön, aber wieso fahren keine Traktoren umher? Ein paar Unfälle auf stärker befahrenen Straßen wären auch nett und authentisch gewesen. Schlichtweg einfach etwas mehr Leben in Deutschland. Da denken Spieler aus anderen Ländern, hier bei uns wäre die Zeit stehen geblieben und die größten Metropolen nicht mehr als gammelige Dörfer. Ach, jetzt verstehe ich: Die Deutschen wohnen noch auf den Bäumen? Das erklärt auch die vielen Wälder im Spiel! Ja, das ergibt Sinn!

Ein solches Straßenschild schon einmal in Deutschland gesehen? Wenn ja, bitte fotografieren und zusenden! Danke.

Einiges ist übrigens auch nicht korrekt in dem „German Truck Simulator“. Die Autobahn-Auf- und Abfahrten sind hierzulande schon richtige Straßen und keine falsch markierten Feldwege. Und Deutschland ist außerdem für seinen „Schilderwald“ bekannt. SCSSoft ist hier regelrecht spärlich mit Hinweisen umgegangen. Und die geographischen Gegebenheiten wurden fast komplett ignoriert. Flüsse, bekannte Berge und Täler wurden so gut wie gar nicht berücksichtigt, es gibt allgemein viel zu wenige Wiedererkennungseffekte. Das ist schon sehr schade, denn so gesehen hätte der „German Truck Simulator“ auch ein beliebiges anderes EU-Land simulieren können. Tschechien? Slowakei? Polen? Okay, die haben keinen Berliner Fernsehturm…

Spielerisch ist der „German Truck Simulator“ wirklich okay, zumal er gegenüber dem „Euro Truck Simulator“ eine vernünftige (jedoch recht langatmige) Karriere samt Management-Aspekten besitzt. Aber im Simulieren des deutschen Streckennetzes und der beliebtesten Großstädte versagt der Titel völlig. Echt ärgerlich. Vielleicht sollte sich SCSSoft das nächste Mal einfach einzelne Bundesländer vornehmen? Damit wären sie vermutlich aber auch schon überfordert.

Vereinfachtes Deutschland. Etwas zu einfach.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Magst du ihn teilen?
Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on LinkedIn

Über Sven

Sven Wernicke ist Gründer von Polygamia.de. Geboren Ende der 1970er Jahre in Halle/Saale (damalige DDR), begann der erste Kontakt mit Computer- und Videospielen kurz nach der Wende....[weiterlesen]

Veröffentlicht am 16. Januar 2010

4 Kommentare zu “German Truck Fake-Simulator

  1. thomas schrieb am :

    Kann dir da nur recht geben,…mich wundert es dass die Spiele gar nicht groß werden, der Speicher bleibt fast immer beim alten, nur wenige hundert MB groß, was will man da erwarten?

    !8 Wheels Haulin macht da mehr Spaß, vor allem weil man dort viel mehr unterschiedliche Locations hat.

    Aber was bei GTS hier passiert ist wohl der Witz, ein Stadt müsste wenigstens so groß sein wie alle gebäude bei GTS zusammen,..damals auf der playstation 1 konnte man bei "Driver" (geiles game) ja auch original Städte und deren Wahrzeichen bauen,..allesamt viel viel Größer,…

    hunderte Spiele machen es vor,..aber wir müssen mit einem "lahmen geschwindigkeitsgefühl" über langweilige Straßen und Städten die so groß wie ein Kuhkaff sind,…

  2. Bernd schrieb am :

    Stimme dir zu,was ich noch zu bemaengel habe ist das ein LKW mit 500000 Km genau so gut aussieht wie einer der mit 0Km.Man sollte doch ein paar gebrauchsspuren sehen.

  3. Seven schrieb am :

    Naja ich finde das Spiel gut. Ich habe es seit vorgestern und es ist echt klasse. Euro Truck Simulator habe ich auch aber Euro Truck wird irgendwan low. Bei German Truck Simulator gibt es eine gute Story.

    Aber was erwartet ihr eigentlich? Wir sind nicht im Jahre 3000 wo alles so modern ist. Es ist ein Zeitvertreib Spiel kapierts doch mal.

    Stellt euch mal vor ihr seit jemand der Spiele herstellt.

    Und dann braucht ihr Scheiß lange um so ein Spiel zu machen.

    Respekt für SCS Software das die sowas machen.

  4. Kevin Knäbe schrieb am :

    Ich finde die menü musik der hammer! Das spiel ist recht gut gelungen aber was mich stört ist dass sehr magere streckennetz und die wirklich winzigen städte. Sonst ist dass spiel echt geil. Die mods sind auch super, auser dass der Nacht-Mod zu kurz ist.

Kommentar schreiben