8

BioShock 2 zieht an mir vorbei

Geschrieben von Sven
BioShock 2 zieht an mir vorbei

So manches Spiel ist wie eine Pizza: Sieht fantastisch aus, schmeckt vorzüglich, ist reich belegt und macht satt! Würdet ihr nach einer saftigen Famlienpizza noch eine zweite hinterher schieben? Vermutlich nicht. Und genauso ist es für mich bei „BiosShock 2“. Wirkt lecker, aber ich bin voll – auch fast zwei Jahre später noch!

Wie schon bei Dante’s Inferno waren die deutschen Onlinemagazine artig. Einen halben Tag (!) vor dem offiziellen Release endete das Embargo des Publishers (wird wohl der neue Trend?), prompt purzelten die ersten „BioShock 2“-Tests ins Web. Gamezone vergibt 9/10, Gamersglobal macht 85 Prozent locker, Looki verzichtet vorerst auf eine Wertung, Gamona hat 87 Prozent parat und Onlinewelten nennt für alle drei Plattformen (PC, PS3, Xbox 360) 85 Prozent, obwohl unbestätigten Meldungen zufolge die Presse nur Rezensionsexemplare für die Xbox 360 (Debug-Hardware vorausgesetzt) erhielten. Wie auch immer, einmal mehr sind sich die Onliner im Großen und Ganzen einig: Klasse inszenierter Rapture-Spaß, der allerdings kaum etwas zu bieten hat, was wirklich im gewaltigen Stil überrascht. Toll, ich bin jetzt ein BigDaddy und kann neue Fähigkeiten benutzen und etwas andere Schauplätze besuchen. Aber sonst? AddOn-Qualität statt wirkliches Sequel. Ja, damit haben sowieso die meisten gerechnet.

Aber das ist für mich der Punkt: Was soll ich mir mir eine Fünfkäse-Pizza reinpfeifen, wenn mich die Vierkäse-Pizza schon bestens versorgt hat? Wozu noch oben drauf extra Parmesan streuen (bei „BioShock 2“ ist es halt der Mehrspieler-Modus), obwohl ich ihn vielleicht gar nicht bei dem starken Gorgonzola-Aroma (bei „BioShock 2“ die Story und Inszenierung) herausschmecken würde? „BioShock“ hat mir damals wirklich viel Spaß bereitet, aber danach war zumindest bei mir ein wenig die Luft raus. Nochmal nach Rapture reisen? Wieso eigentlich? Muss das sein? Und jetzt, wo ich die ersten Tests überfliege..da frag ich mich, ob ich wirklich ein Stückchen Spielekultur verpasse, wenn ich das neue Werk von Irrational Games an mir vorbei ziehen lasse. Vermutlich nicht? Oder gibt es elementar wichtige Gründe, WIESO ich den Titel erleben muss?

Es ist ja nicht so, dass BioShock 2 schlecht aussieht...
Es ist ja nicht so, dass BioShock 2 schlecht aussieht…


Vielleicht hat nur „2K Games“ versagt. Ich treibe mich zwar auf vielen Spieleseiten rum, aber ausschweifende Werbekampagnen hat der Spielehersteller wohl nicht gestartet. Oder nur in den Zeitschriften? Sorry, aber dann hab ich das nicht mitbekommen. Und ich folge auch nicht dem „BioShock“-Twitter, bei Facebook hab ich nicht nach dem Spiel gesucht, und so gesehen weiß ich gar nicht so ausschweifend viel über die Fortsetzung. Hat auch noch die Informationspolitik versagt? Eventuell hatte ich schon im Vorfeld keinen Bock, mich über „BioShock 2“ zu informieren? Tja, so ist es, wenn man mit vollem Bauch im nächsten Supermarkt einkaufen geht. So richtig weiß man nicht, was man sich holen soll, man hat ja schließlich keinen Hunger.

Alles in allem: „BioShock 2“ wird wohl mal wieder so ein klassischer Fall von: Keine Hauptspeise, aber als Snack aus dem Schnäppchen-Bereich geeignet. Sprich: Wird vermutlich gekauft, wenn der Preis stimmt – also in einigen Monaten. Wie wäre es dann mit der Pi..ähm..mit der Spiel des Jahres – Edition? Da ist gleich noch ein Batzen wertloser DLC auf der Disc, für den ich sonst noch extra bezahlt hätte. Mich beschleicht das Gefühl, als sei der Hype um das noch junge Franchise ziemlich schnell abgeflaut – kann gut sein, dass mir das nur so geht..

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Der offizielle Launch-Trailer zum Schluss

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Magst du ihn teilen?
Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on LinkedIn

Über Sven

Sven Wernicke ist Gründer von Polygamia.de. Geboren Ende der 1970er Jahre in Halle/Saale (damalige DDR), begann der erste Kontakt mit Computer- und Videospielen kurz nach der Wende....[weiterlesen]

Veröffentlicht am 8. Februar 2010

8 Kommentare zu “BioShock 2 zieht an mir vorbei

  1. Hab den Trailer und Gamplay Videos gesehen. Für mich ein absoluter No-Go Titel. Da gibt es wichtigeres was noch gespielt werden muss. Aber zur Zeit häng ich irgendwie eh bei MW2 im Multiplayer fest :-)

  2. Du wirst alt! :)

    Ich glaube ich darf das sagen, denn ich bin schon alt, habe Familie und Job und daher wenig Zeit zum Zocken. Wenn ich mal wieder ein neues Spiel brauche, dann überlege ich welches ältere Spiel ich schon immer mal gerne gespielt haben wollte. Frage dann Freunde, Kollegen oder Twitter, was sie von diesem Spiel halten, bilde mir eine Meinung und kaufe dann, wenn es günstig ist. Aktuell Bioshock 1 für knapp 15€.

    Manchmal werde ich aber auch bei einem aktuellen Spiel schwach, gerade wenn mir die Demo gut gefallen hat. Heavy Rain ist so ein Fall. Aber das ist ein anderes Thema.

  3. Ich weiß nicht genau, ob ich mich mit 31 Jahren noch als jung bezeichnen kann, aber ob ich langsam alt werde? Hm, denkbar. Jedenfalls bemerke ich, dass Hypes regelrecht an mir vorbei gehen und mich Spiele, speziell Fortsetzungen, immer weniger reizen. Stattdessen sehnt es mich nach neuen Spielerfahrungen, darum hatte ich mich in der Vergangenheit z.B. sehr auf Saboteur gefreut. Enttäuscht wurde ich nicht einmal, obwohl es konzeptionell nun wirklich nichts Neues war. Genauso habe ich Uncharted 2 am Stück durchgespielt (ja, auch ein Sequel) und bin unglaublich gespannt auf Heavy Rain (ich auch :) ). Ich greif also gerne und vorzugsweise zu neuen Spielen, aber eben nur noch dann, wenn ich weiß oder ahne bzw. hoffe, dass mich etwas Frisches erwartet. Der aktuelle Sequel-Wahn erzeugt wiederum ein starkes Desinteresse, bei dem ich mich frage: Woran liegts? Am schlechten Marketing der Publisher? An der Gewissheit, sowieso nur Aufgewärmtes serviert zu bekommen?

    Eventuell liegts auch daran, dass ich quasi alles spiele, was irgendwie TOP ist bzw. als TOP-Titel angepriesen wird. Und bei den Hype-Produkten vernehme ich dann das Gefühl, das ich keinen Spaß an den Spielen habe, eben irgendwas Einzigartiges fehlt. BioShock 2 hab ich noch nicht gespielt, aber ich bin sicher, dass das Spiel nur eine Enttäuschung wäre – wenn auch auf einem (Achtung Floskel) hohen Niveau. :)

  4. Gruselgurke schrieb am :

    Also bisher gefällt mir das Spiel eigentlich ziemlich gut. Eig. fast besser als Teil 1, der mir persönlich nur sehr mäßig gefallen hat.

    • Ich sagte ja auch mit keiner Silbe, dass BioShock 2 schlecht ist..nur, dass es mich kein bisschen reißt…speziell nach dem ausgiebigen Zocken von Teil 1. Also es gäbe für mich keinen Grund, das Spiel zu kaufen… :)

  5. SilentBob schrieb am :

    Absolutes Dito Sven. Für 15 Euro werde ich bei dem Spiel sicher einmal zugreifen, um zu sehen, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Aber ansonsten sehe ich das ganze wie zb. schon Rainbow Six Vegas 2. Wenn ein Sequel über die gleiche, nicht weiterentwickelte Grafik-Engine, die exakt gleiche Spielmechanik und teilweise sogar identische Sound-Samples bei den einzelnen Gegnern verfügt, schmeckt mir das Ganze zu sehr nach Vollpreis-Addon, als dass ich es wirklich genießen könnte.

  6. Pingback: Tweets die BioShock 2 zieht an mir vorbei | Polygamia erwähnt -- Topsy.com

  7. the-lucky-no1 schrieb am :

    So, 2 Tage jetzt Bioshock 2 auf der Ps3 gezockt und bin zum Fazit gekommen, dass dieses Spiel sehr langweilig ist. Den ersten Teil kenne ich nicht, deshalb kann ich auch keine Vergleiche ziehen. Die Story ist lahm(unübersichtlich)und die Grafik hat mich nicht vom Hocker gehauen. Im Spiel kam ich mir vor, wie ein Jäger und Sammler aus der Steinzeit. Immer auf der Suche nach Dosenfleisch, Kaffee und eine Hand voll Dollar. Da der Proviant nicht wirklich viel hilft, muß man ziemlich viel sammeln(dabei sag ich immer, weniger ist mehr)und jagt eher den Kartoffelchips hinterher als den Gegnern. Was beim Ego-Shooter eigentlich nicht sein sollte. Die Waffen sind auch ziemlich langweilig, wie der Bohrer(beim töten schlechte grafische Darstellung). Aber es gab auch Positives, der Sound war echt Klasse und die Synchronsprecher hatten ganze Arbeit geleistet. Dennoch bin ich froh das Spiel in der Viedeothek geliehen zu haben und sogar mit einem Gratis-Gutschein, als das ich dafür nur einen Taler ausgebe.

Kommentar schreiben